Microsoft-Rekordwert pulverisiert: Apple ist das wertvollste Unternehmen aller Zeiten

Dienstag, 21. August 2012
Apple-CEO Tim Cook
Apple-CEO Tim Cook

Notorische Microsoft-Hasser wird das begeistern: Am gestrigen Abend knackte Apple den bisherigen Rekord von Microsoft an der New Yorker Börse. Zwischenzeitlich stieg der Kurs des Kultunternehmens um 2,5 Prozent auf 664 US-Dollar pro Aktie. Der Gesamtwert des Elektronikriesens lag somit bei 621 Milliarden Euro. Damit ist Apple das wertvollste börsennotierte Unternehmen aller Zeiten. Noch vor wenigen Tagen hatte der Konzern die Analysten weltweit enttäuscht. Statt der erwartenden 28 Millionen iPhones hatte Apple im dritten Quartal 2012 "nur" 26 Millionen verkauft. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das immer noch ein Plus von 28 Prozent. Und obwohl sich die Kunden mit dem Kauf neuer Geräte zurückhielten, lag der Gewinn immer noch bei 8,8 Milliarden Dollar (7,3 Milliarden Euro).

Jetzt allerdings beflügeln neue Wachstumsphantasien den Markt. Apple, so sagen die Gerüchte, wird am 12. September das neue iPhone 5 launchen sowie eine Mini-Version des Tablet-Computers iPad, mit dem das Unternehmen gegen Google Nexus und Amazons Kindle Fire punkten will. Bekannt ist bisher lediglich, dass Konzernchef Tim Cook der Konkurrenz das Geschäft im Tablet-Einstiegssegment nicht einfach überlassen will. Gleichwohl heizen Technik-Blogs im Netz die Spekulationen zum neuen iPhone weiter an. Kräftig wird über Aussehen und Features der nächsten iPhone-Generation spekuliert. Hierzulande weisen in T-Punkten durchaus schon Telekom-Verkäufer darauf hin, dass mit dem neuen iPhone bald zu rechnen sei.

Zudem hatte das "Wall Street Journal"  berichtet, dass Apple mit US-Kabelnetzbetreibern über eine eigene Set-Top-Box verhandelt. Das Gerät wird benötigt, um digitales Fernsehen zu empfangen und wäre der nächste Vorstoß in einen Milliardenmarkt. In der Regel verleihen die Kabelfirmen diese Boxen gegen eine Gebühr an die Zuschauer. Einer der Hersteller solcher Geräte ist im übrigen Samsung. Derzeit versucht sich Apple mit dem koreanischen Mitbewerber im anhaltenden Patentstreit zu einigen. Das alles treibt den Kurs von Apple zu ungeahnten Höhenflügen.

Mit dem neuen Höchstwert liegt der Konzern einsam an der Spitze. Exxon, als Nummer 2, erreicht 405 Milliarden Dollar. Für den bisherigen Rekordhalter Microsoft reicht es noch für 259 Milliarden US-Dollar. Den bisherigen Höchstwert hatte der Softwareriese auf dem Höhepunkt der Dotcom-Welle erzielt. Am 30. Dezember 1999 konnte sich Firmengründer Bill Gates über einen Wert von 618,9 Milliarden US-Dollar freuen. Wenige Monate danach begann in der New Economy das große Sterben. mir
Meist gelesen
stats