Michael Schumacher rückt Stühle für den Fiat Multipla

Mittwoch, 03. März 1999

Michael Schumacher, der Zweite der Formel-1-Weltmeisterschaft, soll den Fiat Multipla in die Pole-position bringen. Das Ferrari-As doziert in Print und TV über die Vorzüge des kompakten Vans, der unter anderem gegen das Renault-Modell Mégane Scénic antreten soll. Der Printauftritt (Agentur: MC&LB, Frankfurt) umfaßt zunächst drei Motive, der Claim lautet: "Schön, daß es Ausnahmen gibt." Im Filmerklärt Schumacher einem Gast in einem Restaurant den Raumvorteil des Multipla, indem er Stühle rückt (Agentur: BGS/DMBB, Italien). Das Auto verfügt vorne und hinten über jeweils drei Plätze nebeneinander, weswegen Fiat ein neues Segment für sich in Anspruch nimmt. Zu Print und TV kommt in Deutschland, wo der Wagen 1999 rund 16 000mal verkauft werden soll, ein Direktmarketing-Programm.
Meist gelesen
stats