Metro hofft aufs Internet

Donnerstag, 06. August 1998

Die Metro Holding AG sieht in dem Aufbau neuer Sparten wie Internet, Telekommunikation oder Business-TV "große Zukunftschancen". Dies teilte der Präsident des Verwaltungsrates des Schweizer Handelsriesen (Zug/Baar), Erwin Conradi, am Donnerstag in Düsseldorf mit. Dazu zähle etwa die Beteiligung an der netzunabhängigen Telefongesellschaft Debitel. Nach Auskunft von Conradi steigerte die Metro im vergangenen Jahr ihren Umsatz um fünf Prozent auf 80,7 Milliarden Mark. Dieselbe Steigerungsrate verzeichnete das nach dem US-amerikanischen Konzern Wal Mart größte Handelsunternehmen der Welt auch beim Jahresüberschuß, der auf 1,04 Milliarden Mark gesteigert wurde.
Meist gelesen
stats