Mercedes legt Messlatte für Jung von Matt hoch

Donnerstag, 06. Dezember 2007
Stellt hohe Ansprüche: Mercedes-Marketer Olaf Göttgens
Stellt hohe Ansprüche: Mercedes-Marketer Olaf Göttgens

Mercedes-Marketer Olaf Göttgens sieht in der Zusammenarbeit mit der neuen Leadagentur Jung von Matt noch nicht das optimale Ergebnis erreicht. "Wir haben sicherlich Luft nach oben", sagt Göttgens im gemeinsamen HORIZONT-Interview mit Jean-Remy von Matt anlässlich des ersten Jahres der Zusammenarbeit der Partner.

Der Ex-BBDO-Chef legt die Messlatte hoch: "Unser Anspruch ist, in jeder Kommunikationsdisziplin Benchmark zu sein, das ist selbstverständlich". Diesen Anspruch einzulösen, war für Jung von Matt in den ersten 12 Monaten schwer: Die Hamburger Kreativen lieferten zwar einzelne Arbeiten, etwa für die Allrad-Technik 4Matic und die Diesel-Technologie Bluectec - doch auch Kampagnen des Altbetreuers Springer & Jacoby kamen noch zum Einsatz.
Kündigt erste integrierte Kampagne für kommenden Herbst an: Jean-Remy von Matt
Kündigt erste integrierte Kampagne für kommenden Herbst an: Jean-Remy von Matt
Dies wird sich 2008 ändern, kündigt von Matt im Gespräch an: "Die erste integrierte Kampagne wird im Herbst kommenden Jahres zu sehen sein, zur Markteinführung des Geländewagens GLK", so der Kreative. "Diese Zeit braucht man, um ein Projekt dieser Größe vorzubereiten", so von Matt weiter.

Göttgens nimmt in dem Interview auch Stellung zu Spekulationen, die seine eigene Person betreffen. "Gerüchte gibt es viele, zum Beispiel auch, dass ich zurück zu BBDO gehe", geht der Marketer gegen Branchengerede in die Offensive. Und antwortet auf die Frage, was an den Gerüchten dran sei: "Nichts, ich bleibe bei Mercedes-Benz."

Das komplette Interview mit Olaf Göttgens und Jean-Remy von Matt lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 49/2007, die am heutigen Donnerstag, den 6. Dezember, erschienen ist.



Meist gelesen
stats