Mercedes-Benz schafft Sound-Logo ab

Freitag, 04. Dezember 2009
Bei Mercedes-Benz wird nicht mehr gesungen
Bei Mercedes-Benz wird nicht mehr gesungen

Während der Automobilhersteller Mercedes-Benz derzeit nach einem neuen Claim sucht, hat er still und leise das vor zwei Jahren mit großem Aufwand eingeführte Sound-Logo wieder abgeschafft. Seit kurzem kommt das akustische Markenzeichen in Form des Gesangs eines Jungenchors nicht mehr zum Einsatz. Das bestätigt eine Sprecherin von Mercedes. Interne Untersuchungen hätten ergeben, dass man den zusätzlichen Audio-Effekt nicht brauche. "Die Marke Mercedes-Benz spricht für sich selbst", so die PR-Mitarbeiterin. Vor zwei Jahren bei der Einführung des Sound-Logos klang das noch anders. Damals hieß es, das akustische Markenzeichen passe perfekt zu Mercedes, die Marke werde dadruch noch schneller wahrnehmbar.

Das Sound-Logo, auf das auch in der aktuellen Kampagne für die Mercedes G-Klasse verzichtet wird, war seinerzeit unter der Ägide vom damaligen Markenchef Olaf Göttgens von der Leadagentur Jung von Matt entwickelt worden und kam seit 1. November 2007 in allen internationalen Hörfunk- und TV-Spots zum Einsatz. Einen Zusammenhang zwischen der Abschaffung des Signals und Personalveränderungen bei Mercedes dementiert die Sprecherin. "Das hat nichts miteinander zu tun", dementiert sie Gerüchte, der kürzlich zurückgekehrte Vorstand für Vertrieb und Marketing, Joachim Schmidt, habe sich schnell gegen den weiteren Einsatz des Sound-Logos ausgesprochen. mam
Meist gelesen
stats