Mein Burger war gestern: McDonald's wechselt den Teamburger ein

Freitag, 01. Juni 2012
-
-

Kurz vor dem Anpfiff ist die Europa-Meisterschaft präsentiert sich die Nationalmannschaft eher flau. Da trifft es sich gut, dass McDonald's mit dem Teamburger schon einmal einen Trostpreis für alle Fußballverrückten präsentiert, bei denen es trotz hartem Kampf nur für den zweiten Platz langt. In dem von Heye & Partner entwickelten Spot wird ein Bus voller deutscher Fans von einem holländischen Bus abgehängt, nur um am Ende wenigstens schneller beim Fastfood zu sein.
Ob das verantwortliche Team der Münchner Agentur bei der Kreation des Werbefilms gleichzeitig das lokale Trauma des gleich dreifach zweitplatzierten FC Bayern München verarbeitet hat, kann an dieser Stelle nur Spekulation bleiben. Tatsache ist, dass dieser Spot, der das offizielle Uefa-Sponsoring der Schnellrestaurantkette kommuniziert, mit seiner Botschaft deutlich aus der Masse der EM-Werbung heraussticht. Als einziger gibt er offen zu, dass im Fußball auch favorisierte Mannschaften verlieren können.

Die TV-Kampagne (Produktion: GAP Films; Mediaagentur: Heye OMD) zum Teamburger und Chicken Teamburger wird bis zum 27. Juni auf allen großen deutschen Sendern zu sein. McDonald's ist schon seit 1992 offizieller Sponsor der Uefa. In dieser Zusammenarbeit ist das Unternehmen vor allem über sein Programm der Escort Kids auf dem Rasen präsent. cam
Meist gelesen
stats