Meica macht Hausfrauen wild auf Currywurst

Dienstag, 06. August 2002

Mit einem Fast-Food-Klassiker wagt Meica den Vorstoß in das wachstumsstarke Convenience-Segment im Kühlregal: Als erstes Unternehmen bietet der Wursthersteller eine Currywurst für die Mikrowelle an. Die Markteinführung des neuen Produktes Curry-King begleitet das Ammerländer Unternehmen zunächst bis Dezember mit einer TV-Kampagne auf allen reichweitenstarken Sendern. Zielgruppe für die vorgeschnittene Wurst samt Curry-Pulver, Sauce und Holz-Piekser in der Plastikschale sind neben Kindern und Jugendlichen insbesondere convenience-orientierte Erwachsene.

Im TV-Spot räumt denn auch binnen Sekunden eine wildgewordene Schar jubelnder Hausfrauen das Kühlregal mit dem neuen Produkt leer und rennt dabei einen verdutzten TV-Reporter im Supermarkt über den Haufen. Beim TV-Auftritt setzt das traditionsbewusste Familienunternehmen (Deutschländer, Trueman's, Bratmaxe) zugleich auf die Stärke der Dachmarke und nutzt für den Produktlaunch einmal mehr den Claim "Meica macht das Würstchen!" Gestaltet hat die Kampagne die Hamburger Agentur Pahnke & Partner Markenmacherei.
Meist gelesen
stats