Media-Saturn schluckt Redcoon komplett / CEO Reiner Heckel geht

Freitag, 07. Juni 2013
Media-Saturn schluckt Redcoon komplett
Media-Saturn schluckt Redcoon komplett

Redcoon gehört ab sofort komplett zu Media-Saturn. Der Ingolstädter Elektronikriese hat nun auch die restlichen 10 Prozent der Anteile an dem Onlinehändler übernommen. Die Muttergesellschaft von Media-Markt und Saturn hatte sich bereits beim mehrheitlichen Einstieg im Jahr 2011 die Option der Komplettübernahme gesichert. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart. Redcoon ist als unsere dritte Vertriebsmarke bereits heute ein fester Bestandteil unserer Unternehmensgruppe, der sich sehr gut entwickelt, und mit dem wir noch vieles vorhaben", begründet Horst Norberg, CEO der Media-Saturn-Holding, die Akquisition. Mit der Komplettübernahme durch Media-Saturn geht Reiner Heckel bei Redcoon von Bord. Der CEO und Mitgründer des auf Elektronikprodukte spezialisierten Onlinehändlers habe sich entschieden, aus der Geschäftsführung auszuscheiden, teilt Media-Saturn mit. Er soll dem Unternehmen weiterhin als Berater zur Seite stehen, heißt es in einer Mitteilung.

Derweil ist die Suche nach einem neuen Redcoon-CEO angelaufen. Übergangsweise soll Martin Wild, Vice President Online bei der Media-Saturn-Holding, den Posten übernehmen. Unterstützt wird Wild in der Geschäftsführung von Finanzchef Axel Grimm, Einkaufschef Andreas Oerter und in Kürze von Patrick van der Linden, der als COO die internationale Entwicklung des Unternehmens forcieren soll.

Für die Redcoon-Werbung und die viel beachtete TV-Kampagne (Agentur: Serviceplan Campaign, München) ist nach wie vor Head of Marketing Andrea Civan zuständig, die direkt an Interims-CEO Wild berichtet. mas
Meist gelesen
stats