Media-Analysefirma Ebiquity holt alle Beratungstöchter unter gemeinsames Dach

Montag, 14. Februar 2011
Dietmar Kruse avanciert zum deutschen CEO von Ebiquity
Dietmar Kruse avanciert zum deutschen CEO von Ebiquity

Die britische Holding Ebiquity fungiert künftig auch als operative Marke für ihre bisher eigenständigen Beratungsfirmen Billetts, Xtreme und Thomson Media Control (TMC). Damit beendet die an der Londoner Börse notierte Muttergesellschaft ihren Fusionsprozess, der im vergangenen Jahr durch die Übernahme von Billetts und TMC in Gang kam. Laut Unternehmensangaben entsteht damit ein ganzheitliches Analyse- und Beratungs-Portfolio für die Bereiche Media und Kreation. Die deutsche Geschäftsführung bilden am Standort Hamburg der bisherige Billetts-Chef Dietmar Kruse. Als CEO von Ebiquity ist er für die Strategie sowie die Geschäfts- und Managemententwicklung verantwortlich. Als COO verantwortet Hellmut Fischer den Bereich Media-Auditing und die Entwicklung neuer Produkte und Tools. Mathias Giloth ist wiederum als Managing Director für das Media- und Kreativ-Monitoring zuständig. Das Sales- und Client-Serviceteam leitet Thomas Kabke, der der Managing Director Sales und Digital von Ebiquity in Deutschland ist.

Insgesamt arbeiten an den beiden Standorten Hamburg und Baden-Baden über 100 Mitarbeiter in den vier Firmen, die nun unter einem Firmendach zusammengezogen werden. Weltweit ist Ebiquity in elf Ländern mit mehr als 600 Mitarbeiter in 18 Niederlassungen präsent. Im vergangenen Jahr erzielte die Firmengruppe mit Hauptsitz in London einen Umsatz von 60 Millionen Euro.

Zu dem Leistungsangebot von Ebiquity gehört die Erfassung der Werbeaktivitäten in den Mediengattungen Print, TV, Radio, Online, Plakat und in der Direktwerbung, die von Xtreme Information geliefert werden. Darüber hinaus bietet die neu formierte Ebiquity die Analyse von Kreationsleistungen und Kreativstrategien und greift dabei auf die Services von TMC in Baden-Baden und von Xtreme Insight in Hamburg zurück. Billetts deckt wiederum den Mediapart ab und begleitet unter anderem Mediapitches oder bietet Media-Audits an. ejej
Meist gelesen
stats