McDonald's will McMorning um positionieren

Montag, 02. August 1999

Mit der größten Produkt-Printkampagne dieses Jahrzehnts will McDonald's die Umpositionierung seines Frühstücksangebots McMorning kommunizieren. Im Vordergrund: die Amerikanisierung des Angebotes. So hat ein Angebot wie das French Breakfast ausgedient - ab sofort ist es unter dem Namen Sweet Breakfast zu haben. Auch die Angebotspalette wurde typisch amerikanischen Verhältnissen angepaßt: Kunden, die einen Kaffe bestellt haben, können sich so häufig nachschenken lassen, wie sie wollen. Kommunikativ unterstützt wird die Umpositionierung von McMorning von 10 unterschiedlichen national ausgestrahlten Radiospots und Anzeigen in elf Publikumszeitschriften. Neben den klassischen Werbemaßnahmen, die von der McDonald's-Stammagentur Heye & Partner entwickelt wurden, sollen zudem 10 Millionen Gratis-Postkarten in den 930 Filialen auf die Aktion aufmerksam machen.
Meist gelesen
stats