McDonald's macht sich zum Paten der WM-Erfolge

Dienstag, 18. Mai 2010
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

McDonald’s Deutschland Ray Kroc Mac Ostdeutschland


Nicht ein Burger ist im jüngsten TV-Werk der Agentur Heye für McDonald's zu sehen. Dafür bringt die Marke im TV-Spot unternehmerische Entscheidungen von McDonald's mit den deutschen Höhepunkten im internationalen Fußball in einen Zusammenhang und macht sich damit quasi zum Paten der WM-Erfolge. Während der Spot historische Sportaufnahmen der WM-Endspiele zeigt, zieht das Unternehmen folgende Parallelen:

1954: Ray Kroc besucht die Gebrüder McDonald und beschließt bei ihrem Restaurant-Konzept einzusteigen. Deutschland wird zum ersten Mal Weltmeister.

1974: Der Big Mac feiert seinen ersten Geburtstag in Deutschland und Deutschland gewinnt die WM.

1990: Der dritte Titel für die deutsche Elf und das erste Restaurant in Ostdeutschland.

Zufall? Sicherheitshalber hat McDonald's eine neue McWrap Produkt-Kategorie auf den Markt gebracht und kommuniziert dies in dem Spot. Ob das für den WM-Titel reicht, bleibt offen. ork
Meist gelesen
stats