McDonald's kämpft gegen Werbeverbot im Kinder-TV

Donnerstag, 24. Juni 2004

McDonald's müht sich nun auch in Großbritannien um ein gesünderes Image und Wellness-orientierte Produkte. Die Fastfood-Kette hofft, damit einem Verbot von Fastfood-Werbung im Kinder-TV zuvorzukommen. Ein parlamentarisches Komitee griff vor einem Monat das Unternehmen aufgrund der Promotion von ungesunden Produkten bei Kindern via TV an. In einer neuen Kampagne will McDonald´s ab August nun jüngere Konsumenten daran erinnern, fit zu bleiben und fünf Portionen Obst und Gemüse täglich zu essen. Drei TV-Spots (Agentur: Leo Burnett, London) zeigen Ronald McDonald und andere araktere namens "Yums", die singend und tanzend die Botschaft von einem gesunden Lifestyle überbringen. Die englische Regierung debattiert derweil über ein vollständiges Verbot von Werbung für Getränke und Nahrungsmittel während des TV-Kinderprogramms. ork
Meist gelesen
stats