Mazda mit neuer Visual Identity

Donnerstag, 08. Januar 2009

Der japanische Autobauer Mazda hat seit Jahresbeginn eine neue Visual Identity. Damit tritt die Automarke weltweit einheitlich und mit einer neuen Bildsprache auf. Künftig präsentiert Mazda alle Automotive in einem 30-Grad-Winkel. Aber auch Anzeigenelemente wie Text und Titel sind schräg ausgerichtet. Ein weißer „Dynamic Wing" im 30-Grad-Winkel bildet künftig den neuen Hintergrund für das Mazda Logo. Zudem verschwinden teilweise die bisherigen Firmenfarben Gelb, Weiß, Blau. Künftig setzt Mazda auf Weiß und Blau als Farben für das Markenzeichen. Hinzu kommen Schwarz, Grau, Silber und Violett - die dem werblichen Auftritt noch mehr Seriosität verleihen sollen. Lediglich der Mazda-Claim „Zoom-Zoom" überlebt die Neuausrichtung - allerdings auch in der 30-Grad-Variante. „Wir wollen als Marke künftig erwachsener auftreten", sagt Dino Damiano.

Als Absage an Fahrspaß, Dynamik und Design will das der Direktor Marketing von Mazda Motors Deutschland in Leverkusen nicht verstanden wissen. Vielmehr geht es darum, dass die Marke künftig begehrenswerter von den Konsumenten wahrgenommen werden soll, ohne dabei gleich jedermanns Liebling zu werden. Der Dreiklang Auffallen, Abgrenzen, Akzente setzen kommt nicht von ungefähr. Mazda hat in den ersten Monaten des neuen Jahres einiges vor. Unter anderem steht der Launch des neuen Mazda 3 an. „Wir wollen mehr Aufmerksamkeit. Im Idealfall erkennen Kunden unsere Kommunikation sogar ohne Logo und Markennamen", nennt Damiano als Ziel.

Das globale VI-Booklet entwickelte der Autobauer zusammen mit Imagination in London, die Adaption für Europa übernahm JWTmir

Mehr zum Thema finden Sie in der aktuellen Ausgabe 1-2/2009 von HORIZONT.
Meist gelesen
stats