Mazda 3 rollt mit zweiteiliger Kampagne an den Start

Mittwoch, 08. Oktober 2003

Die Deutschland-Dependance des japanischen Automobilherstellers Mazda begleitet die Markteinführung ihres 3er-Modells im Herbst mit einer zweiteiligen Werbekampagne in Fernsehen und Print. Die verantwortliche Agentur ist J. Walter Thompson, die eigens für den Kunden mit Hauptsitz in Leverkusen ein Büro in Düsseldorf gegründet hat. In diesen Tagen startet ein Teaser-Spot auf reichweitenstarken Sendern (Produktion: Sterntag, Hamburg). Dort ist der neue Mazda 3 während seiner Fahrt durch Stadt und Land stets nur flüchtig zu sehen - und weckt die Neugierde von Passanten und Umwelt.

Genauso soll es dem TV-Zuschauer ergehen. Die Auflösung - und damit der Hauptteil der Einführungskampagne - startet am 20. Oktober, sowohl mit einem Fernsehspot als auch mit Anzeigen in großen Publikumstiteln. Fünf Tage später steht der Hoffnungsträger dann bei den Händlern. Der Mazda 3 ist der Nachfolger des Modells 323 und soll die volumenstarke Kompaktklasse mit VW Golf, Opel Astra und Ford Focus aufmischen. Noch in diesem Jahr will Mazda hierzulande 3000 Exemplare des neuen 3er verkaufen. Im kommenden Jahr sollen es dann schon 22.000 sein. rp
Meist gelesen
stats