MasterCard und Europay schließen sich zusammen

Donnerstag, 07. Juni 2001

Das Kreditkartenunternehmen MasterCard International und der Anbieter von persönlichen Zahlungsdiensten, Europay International, haben die Gründung einer gemeinsam operierenden weltweiten Zahlungsorganisation bekannt gegeben. Die beiden Unternehmen werden fusionieren und in die private Aktiengesellschaft MasterCard Incorporated umgewandelt. Dabei sollen die ehemaligen Anteilseigner von MasterCard und die Aktionäre von Europay gemeinsam Aktionäre der neuen Gesellschaft werden. MasterCard kooperiert bereits seit geraumer Zeit mit Europay und besitzt 12,2 Prozent der Aktien des Unternehmens sowie 15 Prozent von EPSS, der Zahlungsabwicklungsgesellschaft von Europay. Darüber hinaus besitzen MasterCard und Europay je 50 Prozent der Marke Maestro, die zu den größten Debitkartensystemen der Welt gehört.
Meist gelesen
stats