Mars macht Balisto zum Öko-Riegel / Hohe TV-Präsenz auch 2011

Freitag, 28. Januar 2011
Werbemotiv für Balisto
Werbemotiv für Balisto


Der Süßwarenkonzern Mars grenzt sich zunehmend über die Themen Nachhaltigkeit und Ökologie vom Wettbewerb ab  - und gibt für die Kommunikation dieser Markenbotschaft auch 2011 wieder viel Geld aus. Ins Rampenlicht rückt in diesem Jahr vor allem der Keksriegel Balisto, der sich zu einem der großen Wachstumstreiber für den in Viersen ansässigen Konzern entwickeln soll.
Laut Mars Chocolate Deutschland wird Balisto die erste Riegelmarke in Deutschland sein, die das Gütesiegel „UTZ CERTIFIED“ erhält. Damit garantiert Mars, dass für Balisto nur noch nachweislich nachhaltig angebauter Kakao eingekauft wird. Bis 2020 will Mars weltweit ausschließlich nachhaltig angebauten Kakao verarbeiten, der neben dem Siegel „UTZ CERTIFIED“ auch durch die „Rainforest Alliance“ zertifiziert wird - laut Unternehmensangaben sind das jährlich bis zu 200.000 Tonnen.

Balisto gehört mit Snickers, Mars, Twix, M&Ms und Celebrations zu den sechs Top-Marken von Mars Chocolate. Diese sogenannten "Iconic Brands", die laut Unternehmensangaben bei den Deutschen alle einen Bekanntheitsgrad von mindestens 90 Prozent vorweisen können, haben laut Mars 2010 ein deutliches Umsatzwachstum von 7,1 Prozent erzielt. Der Gesamtumsatz, den Mars Chocolate Deutschland 2010 gemeinsam mit seinen Handelspartnern erzielte, stieg um 4,1 Prozent - und damit stärker als das des Gesamtschokoladenmarkts, der nur um 1,1 Prozent zulegte.  Der Marktanteil des Konzerns auf dem Gesamtschokoladenmarkt legte um 0,4 Prozentpunkte auf 10,9 Prozent zu.

Die zuletzt gute Performance der Top-Marken begründet das Unternehmen auch mit den hohen Investitionen ins Marketing. Eigenen Angaben zufolge steigerte Mars 2010 seine Ausgaben für Promotions um 20 Prozent. Die Werbeausgaben wurden gegenüber 2009 sogar um satte 42 Prozent erhöht. Massiv gesteigert wurden vor allem die TV-Spendings: Laut Mars wurde die Präsenz einzelner Marken in den Werbeblöcken fast verdoppelt. Von den Gesamtspendings flossen 2010 satte 96 Prozent ins Fernsehen, der Rest wurde für Plakat und Online investiert.

Die TV-Präsenz soll auch 2011 stark bleiben. Wie ein Sprecher gegenüber HORIZONT.NET erklärt, bleibt der Etat gegenüber 2010 stabil. „Wir sehen das Potenzial unserer ikonischen Marken für die Handelspartner nicht als selbstverständlich an, sondern investieren in deren Attraktivität“, betont Thomas Bittinger, Geschäftsführer Mars Chocolate Deutschland. mas
Meist gelesen
stats