Marlboro kündigt Einstieg ins Billig-Segment an

Montag, 05. April 2004

Philip Morris weicht in Deutschland seine Premium-Positionierung von Marlboro auf. Künftig bringt Marktführer Marlboro preisgünstige Sticks auf den Markt. Die neue Submarke "Marlboro Tobacco Sticks" soll ab Ende April in einer 30er-Packung für 2,50 Euro angeboten werden.

Mit dem Launch reagiert Philip Morris auf die Preiserhöhungen bei Zigaretten und die steigende Nachfrage nach preisgünstigen Alternativen. Die handelsübliche 19er-Packung Marlboro kostet inzwischen 3,60 Euro. Sticks fallen in Deutschland derzeit noch unter das Feinschnitt-Segment und unterliegen damit nur etwa einem Drittel der Besteuerung normaler Zigaretten. ork
Meist gelesen
stats