Marktforschungsinstitute erwarten in Jahr 2000 Umsatzsteigerungen

Montag, 24. Juli 2000

Die deutschen Markt- und Sozialforschungsinstitute erwarten in diesem Jahr eine Umsatzsteigerung von 8 Prozent. Das ergab eine Umfrage des Arbeitskreises Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute (ADM). Die 42 Mitglieder werden jeweils im Juni und Dezember zur vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Auftragslage sowie zur Entwicklung von Beschäftigung und Umsatz befragt. Ein Viertel der Mitgliedsinstitute berichten in der ersten Jahreshälfte über eine sehr gute, 68 Prozent eine gute Auftragslage. Bei 59 Prozent habe sich im Vergleich zur zweiten Jahreshälfte 1999 die Auftragsentwicklung im ersten Halbjahr 2000 verbessert. Auch für die Zukunft sind die Unternehmen optimistisch: 42 Prozent erwarten Verbesserungen, 56 Prozent gehen zumindest von einer Stagnation der Auftragslage aus. Auch die Beschäftigung soll im Vergleich zum Vorjahr bei 58 Prozent zunehmen, bei 37 Prozent soll sie konstant bleiben.
Meist gelesen
stats