Marktforschung wird internationaler

Mittwoch, 08. März 2000

Der Gesamtumsatz der Mitglieder des Arbeitskreises Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute (ADM) wuchs im Geschäftsjahr 1999 um zehn Prozent auf knapp 1,7 Milliarden Mark. Wie die Mitgliedererhebung von ADM ergab wurden etwa 40 Prozent vom Umsatz von ausländischen Tochtergesellschaften gemacht. Damit steigerte sich der im Ausland gemachte Umsatz um 13 Prozent. Die Mitglieder des ADM repräsentieren etwa 65 Prozent der Markt- und Sozialforschungsinstitute in Deutschland. Mehr als die Hälfte (55 Prozent) setzen die Institute mit Forschungsaufträgen der Konsum- und Gebrauchsgüterindustrie um.
Meist gelesen
stats