Marketiers prognostizieren steigende Budgets in Hamburg

Freitag, 15. Juni 2012
-
-

Marketingverantwortliche in Hamburg erwarten, dass ihre Unternehmen sie künftig mit höheren Budgets ausstatten werden. Davon wird mehr in digitales Marketing (Online, Social Media und Mobile) wandern. Das geht aus dem ersten Hamburger Marketingbarometer hervor, einem Gemeinschaftsprojekt der Handelskammer Hamburg, dem Marketeer Club Europe und der Beratungsfirma Meinecke & Rosengarten. Während Werbung in digitalen Medien demnach deutlich zunehmen wird, fallen die Ausgabensteigerungen für Dialogmarketing, klassische PR und Veranstaltungen geringer aus. Weniger genutzt und weiter an Bedeutung verlieren wird die Kommunikation insbesondere in Radio und Fernsehen. Von den 114 Umfrageteilnehmern stammen 67 Prozent aus Marketing, Vertrieb oder Kommunikation, der Rest sind Geschäftsführer, zu einem geringeren Teil auch Personalverantwortliche aus Hamburger Unternehmen mit mehr als 100 Beschäftigten.

Darüber hinaus bewerten die Marketing-Entscheider die aktuelle wie die künftige wirtschaftliche Geschäftslage als sehr positiv und damit erheblich besser als die Hamburger Wirtschaft insgesamt in ihrem letzten Hamburger Konjunkturbarometer. Zudem würden Marketing-Spezialisten werden in der Elbmetropole weiterhin gesucht. Die Möglichkeit, in der Hansestadt geeignetes Personal zu finden, schätzen 80 Prozent der Befragten als „gut" oder „befriedigend" ein. fo
Meist gelesen
stats