Markenstudie: Ostprodukte haben’s schwer

Dienstag, 14. Februar 2012
Erasco liegt bei Fertiggerichten vorn
Erasco liegt bei Fertiggerichten vorn

Egal, ob in Ost- oder Westdeutschland, die Menschen bevorzugen oftmals die gleichen Tiefkühlprodukte und Fertiggerichte - und lassen die Waren aus dem Osten der Republik im Regal. „In beiden Segmenten kann sich nur ein Ostprodukt in den Top Ten behaupten. Spreewald und Frenzel landen jeweils auf dem sechsten Platz", sagt Niels N. von Haken, Geschäftsführer der MDR-Werbung.

Ungestützte Markenbekanntheit von Fertiggerichten und Konserven

-
-


Sein Unternehmen hat gemeinsam mit dem Institut für angewandte Marketing- und Kommunikationsforschung (IMK) zum dritten Mal Bürger nach der Bekanntheit von Marken in Ost und West befragt.

Ungestützte Markenbekanntheit von Tiefkühlprodukten

-
-


Aus der West-Ost-Markenstudie (WOM) geht hervor, dass Iglo das Segment der Tiefkühlprodukte unangefochten beherrscht. 26,7 Prozent der Ostdeutschen und 37,2 Prozent der „Wessis" fiel die Marke auf Nachfrage spontan ein. Im Osten folgen mit deutlichem Abstand Wagner (8,1 Prozent) und Frosta (7,9), im Westen Dr. Oetker (13,6 Prozent) und Frosta (9,0).

Bei Fertiggerichten und Konserven liegen Erasco und Maggi an der Spitze. Im Osten ist Erasco (15,5 Prozent) bekannter als Maggi (15,2 Prozent), im Westen dagegen hat Maggi (17,7 Prozent) die Nase vorn. Erasco kommt hier auf 12,6 Prozent Markenbekanntheit. Knorr folgt in Ost wie West mit etwas mehr als zehn Prozent auf dem dritten Platz. fo
Meist gelesen
stats