Markenartikler blicken skeptisch auf 2009

Dienstag, 23. Dezember 2008
-
-

Die deutschen Markenartikler blicken skeptisch auf das Jahr 2009. Laut einer repräsentativen Umfrage unter den 400 Mitgliedern des Markenverbandes in Berlin spüren bereits 37, 5 Prozent der markenorientierten Konsum- und Gebrauchsgüterhersteller die Auswirkungen der aktuellen Krise auf Auftragseingänge und Investitionen. Anders als etwa die Gesellschaft für Konsumforschung in Nürnberg erwarten 67 Prozent der befragten Unternehmen im kommenden Jahr einen Rückgang des privaten Konsums. Um dem Abschwung gegenzuwirken oder ihn zumindest abzumildern, sehen die Markenhersteller zwei Instrumente für besonders geeignet: die Senkung der Einkommensteuer und die Senkung von Sozialabgaben. Dafür sprechen sich 90 Prozent der Umfrageteilnehmer aus. Von verstärkten Infrastrukturmaßnahmen verprechen sich gut 60 Prozent der Unternehmen neue Impluse. Konsumgutscheine dagegen lehnen die Entscheider zu 60 Prozent ab. Bei der befristeten Absenkung der Mehrwertsteuer halten sich Befürworter und Gegner die Waage. mir
Meist gelesen
stats