Marke Stroh wieder in österreichischer Hand

Donnerstag, 21. August 2008

Die Traditionsmarke Stroh gehört wieder einem österreichischen Unternehmen. Harald Burstein, langjähriger Geschäftsführer der Stock Austria, übernimmt über ein Management Buy Out Österreichs größten Spirituosenhersteller Stock Austria. Neben der Stroh hat 50-Jährigen Marketingexperten zudem die Marken Mautner, Bouchet und Charly's erworben. Über den Kaufpreis hat er mit dem bisherigen Eigentümer, der britischen Stock Spirit Group, Stillschweigen vereinbart. Stock Spirits hatte im Sommer 2007 Stock Austria von Eckes übernommen. Im Zuge seiner Neuausrichtung trennte sich die Firma aus Nieder-Olm damals von ihrem Spirituosengeschäft. Sebastian Stroh hatte 1832 Stroh in Klagenfurt gegründet, 1995 erfolge der Verkauf an Eckes. Burstein stand seit 2001 an der Spitze von Stock Austria. Er sieht für die Marke Stroh ein enormes Wachstumspotenzial im Ausland. Grundsätzlich sieht er überall dort Potenzial, "wo Menschen im Winter nach Österreich kommen und die Marke Stroh positiv erleben". Vor allem in Deutschland, Skandinavien und den Benelux-Staaten sei Stroh stark. Als neue Märkte peilt Burstein die Ukraine, Russland und Polen an. Stroh wird derzeit in 35 Ländern vertrieben. mir

Meist gelesen
stats