Mannheimer reagiert auf Abmahnung der Verbraucherzentrale

Donnerstag, 07. Juni 2001

Die Verbraucher-Zentrale NRW hatte die Mannheimer Lebensversicherung bereits Ende Mai dazu aufgefordert, eine Unterlassungserklärung abzugeben. Der Anlass: Das Unternehmen hatte für seine Rentenversicherung Primos geworben und ausgesagt, dass Primos alle Vorteile der neuen "Riester-Rente" garantiere. Dies ist nach Meinung der Verbraucher-Zentrale zu unterlassen. Die Mannheimer hat jetzt auf die Forderung reagiert und teilte der Verbraucher-Zentrale mit, dass sie die Werbeaussage künftig durch den Zusatz "Jetzt versichern - ab 1.1.2002 staatlich fördern lassen" ergänzen wolle. Sie sehe jedoch keinen Grund, eine Unterlassungserklärung abzugeben und werde die Werbung für Primos künftig fortsetzen. Die Warnungen der Verbraucherschützer seien fehl am Platz, denn der Abschluss der Rentenversicherung, die tatsächlich die staatliche Förderung sichere, berge für den Kunden keinerlei Risiko.
Meist gelesen
stats