Makromarkt schlüpft bei Electronic Partner unter

Montag, 12. Dezember 2005

Die insgesamt 48 deutschen Fachmärkte der Berliner Pro-Markt-Tochter Makromarkt werden Anfang Februar 2006 in die Verbundgruppe Electronic-Partner eingebracht. Wie die Makromarkt-Eigentümer Michael und Matthias Wegert ankündigen, werden die bisher unter dem Namen Makromarkt geführten Läden künftig unter der Marke Medi-Max firmieren, unter deren Dach Electronic-Partner sein Großflächen-Geschäft bündelt. Daneben ist die in 12 europäischen Ländern vertretene Gruppe, die zuletzt einen Gesamtumsatz von über 5,7 Milliarden Euro erzielte, im Fachhandel mit der Marke EP und im Systemgeschäft mit der Marke Comteam präsent. Medi-Max wird 16 Standorte als Filialen übernehmen. Die Brüder Wegert wollen 32 Standorte als Medi-Max Franchisepartner weiterführen. Die Umflaggung der Makromarkt-Standorte auf das Medi-Max-Design soll im 1. Halbjahr 2006 sukzessive erfolgen. Durch den Zusammenschluss der beiden Fachmarktketten werden dann insgesamt 110 Standorte unter dem Medi-Max-Logo firmieren. Makromarkt-Chef Michael Wegert will mit dem Schritt dazu beitragen, dass ein reger Wettbewerb im Handel gewährleistet bleibt: "Als mittelständisches Familienunternehmen wäre es für uns schwierig geworden, ein gewichtiges Wort mitzureden", so Wegert. Electronic-Partner-Chef Oliver Haubrich verspricht sich enorme Synergien von dem Zukauf: "Der Zusammenschluss zweier bislang konkurrierender Marken ermöglicht es uns, unsere Werbebotschaft bei gleichen Werbekosten in Zukunft besser zu platzieren"., so Haubrich gegenüber HORIZONT.NET. Ziel sei es, die Marke Electronic Partner als kompetenter Beratungspartner zu positionieren. mas

Meist gelesen
stats