Makro-Markt beendet Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen

Freitag, 26. November 2004
-
-

Die Elektronik-Kette Marko-Markt beendet vorzeitig ihre Zusammenarbeit mit dem Testimonial Dieter Bohlen. Grund sollen aber nicht die fallenden Sympathiewerte des Barden sein.

"Die Ziele, die wir mit der Zusammenarbeit mit Bohlen verfolgt haben, wurden vorzeitig erreicht. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Forsa liegt der gestützte Bekanntheitsgrad von Makromarkt bei 86 Prozent und damit über dem von Saturn oder Elektronik Partner", begründet Geschäftsführer Michael Wegert die Entscheidung.

Das Ende der Kooperation begleitet der Händler mit einer Kampagne unter dem Motto "Wir sparen - damit Sie sparen". Für die Kreation des Auftritts zeichnet BBDO Campaign in Berlin verantwortlich. Die eingesparte Gage für Bohlen soll den Kunden zu Gute kommen.

Jeder 13. Kunde, der am 27. November bei Makro-Markt einkauft und eine Papp-Maske mit dem Konterfei von Bohlen trägt, bekommt die Kaufsumme erstattet. Die "Danke-Dieter-Masken" sind in den Märkten erhältlich. Begleitet wird die Aktion von zwei TV-Spots.

Vor Makro-Markt hatte bereits die Molkerei Müller in Aretsried im August dieses Jahres ihre Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen beendet. Der Stern des Barden als Testimonial ist klar am sinken: Wie aus einer repräsentativen Umfrage des Hamburger GEWIS-Instituts im Auftrag der Programmzeitschrift "TV Hören und Sehen", hervorgeht, ist jeder dritte Deutsche (34 Prozent) von Werbespots mit Bohlen genervt. ork
Meist gelesen
stats