Magische Hände: Audi formt den perfekten A6

Dienstag, 22. Februar 2011
Die Printanzeige schaltet Mediacom Ende Februar
Die Printanzeige schaltet Mediacom Ende Februar


Was wäre, wenn man Metall ganz einfach nach seinen Vorstellungen formen könnte? Diesen Traum macht Audi jetzt im Spot für den A6 in Aluminium-Hybrid-Bauweise wahr. Das Commercial, kreiert von BBH in London, setzt der Autobauer ab März europaweit ein. Die Story: Ein Mann verformt scheinbar steinharte Metallblöcke mit bloßen Händen. Stück für Stück zusammengesetzt entstehen Fahrwerk und die Karosserie der Limousine. "Überlegen leicht gebaut", fasst der Sprecher aus dem Off am Ende zusammen. Mit dem Film will der Autobauer seine Kompetenz im Leichtbau und der Metallverarbeitung demonstrieren.

Audi hat den 30-Sekünder, adaptiert vom deutschen Agenturpartner Kemper Trautmann in Hamburg, erstmals am Wochenende im Rahmen der TV-Übertragung der Ski-Weltmeisterschaft in Garmisch-Partenkirchen gezeigt. Der eigentliche Aufschlag erfolgt am 12. März. Dann schaltet Mediacom den Spot in der ARD sowie auf reichweitenstarken Privatsendern. Die Produktion verantwortet Tony Petersen Film, Hamburg, in Koproduktion mit Stink, London (Regie: Adam Berg). Flankierende Printanzeigen in großen Wirtschafts-, Lifestyle- und Automobiltiteln sind bereits Ende Februar zu sehen.

Online wirbt Audi mit einer Microsite für die neue A6-Generation. Auf dieser zeigt der Autobauer einen Highlight-Film der integrierten Kampagne sowie einen Expertenfilm zu den Themen Leichtbau, Effizienz und Komfort im neuen A6. Für das Konzept der Seite zeichnet Neue Digitale / Razorfish in Berlin verantwortlich. Der A6 kommt hierzulande Anfang März auf den Markt. jm
Meist gelesen
stats