Macho in Chief: Axe gratuliert Obama zum Wahlsieg

Montag, 12. November 2012
Axe wirbt mit US-Präsident Barack Obama
Axe wirbt mit US-Präsident Barack Obama

Nach dem in seiner Deutlichkeit überraschenden Sieg von Amtsinhaber Barack Obama im US-Präsidentschaftwahlkampf treffen nun die Gratulationen der internationalen Politik ein. Unter den Gratulanten befindet sich auch die Unilever-Marke Axe, die in einem von BBH New York entwickelten Werbemotiv indirekt darauf hinweist, dass Obama besonders häufig von Frauen gewählt wurde. War das womöglich der Axe-Effekt? Mit einem Anteil von 55 Prozent bei den Frauen schlug sich Obama spürbar besser als sein Mitbewerber Mitt Romney. Axe ist allerdings nicht die erste Marke, der das besondere Geschick des Macho in Chief mit der Frauenwelt aufgefallen ist. In einer schnellen Reaktion zum Wahlergebnis hatte Durex China die Ehefrauen der Kandidaten als Zeuginnen für die "Programm-Pakete" ihrer Ehemänner zitiert.

Dass die Marken derartige poilitische Themen auch nach dem Ende der Wahl als Werbethema nutzen ist ein vergleichsweise junger Trend. Bisher hatten die Marken ihren Kunden vor allem im Wahlkampf Möglichkeiten gegeben, um ihre Meinung kundzutun.

Dabei erwiesen sich die Marketingkampagnen im Regelfall als deutlich erfolgreicher bei der Voraussage des korrekten Wahlergebnisses. Während viele Wahlforscher nur einen knappen Erfolg für Obama prognostierten und einige sogar Herausforderer Romney als Sieger sahen, erklärten alle Markenkampagnen Barack Obama mit mehr als 50 Prozent zum wahrscheinlichen Wahlsieger. cam
Meist gelesen
stats