MLP richtet Kommunikation neu aus

Mittwoch, 02. Oktober 2002
-
-

Der Finanzdienstleister MLP reagiert auf die verheerenden Schlagzeilen in der Wirtschaftspresse, stete Gerüchte über Bilanzskandale und abstürzende Börsenkurse: Ende dieser Woche startet das Unternehmen eine breit angelegte Printkampagne vor allem in überregionalen Zeitungen sowie Nachrichten- und Wirtschaftstiteln. "Wir stellen den Kundennutzen in den Vordergrund und vermitteln Sympathie und Vertrauen", erklärt der neue Kommunikationschef Michael Pfister (HORIZONT.NET 19. Juni 2002). Interne Analysen hätten "Defizite in der Kommunikation" ergeben. So standen bisher der Kapital- und Recruitingmarkt im Fokus von PR und Werbung. "Jetzt wollen wir die Kompetenz von MLP einer breiteren Öffentlichkeit vermitteln und potenzielle Kunden ansprechen", so Pfister.

Die Frankfurter Agentur Huth + Wenzel hat ein halbes Dutzend Motive kreiert, in denen laut Pfister "reale Kunden in ihrem persönlichen Umfeld mit authentischen Aussagen" auftreten: "Menschen, deren Erfolgsstory in Zusammenhang mit MLP steht." Copy und Fotos seien journalistisch angelegt; so wurden etwa nicht Werbe-, sondern Pressefotografen verpflichtet. Auch bei Investor Relations hat Pfister die Weichen neu gestellt: Für Deutschland wurde die Agentur GFD in Frankfurt verpflichtet, für die USA Taylor Rafferty in New York.
Meist gelesen
stats