Luxus-Studie: Materielles gewinnt durch Krisen an Bedeutung

Donnerstag, 29. November 2012
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

China Deutschland Österreich Schweiz Lebensqualität Brand USA


Lebensqualität und genügend Freizeit werden in Deutschland, Österreich und vor allem in der Schweiz deutlich wichtiger genommen als materieller Wohlstand. Aber: Luxuriöse Anschaffungen sind heute wieder beliebter als im Jahr 2007. Das geht aus der Studie "New Luxury & Brands Reloaded" von Brand Trust hervor. Die Managementberatung hat das Luxusverständnis der oberen zehn Prozent in der Einkommenspyramide in der DACH-Region, den USA und in China untersucht. 2007 definierten 41 Prozent der Befragten in Deutschland, der Schweiz und Österreich Luxus ausschließlich und größtenteils als immateriell. Fünf Jahre später, im Zuge von Finanz- und Euro-Krise, sind es nur noch 29 Prozent. Insbesondere bei den unter 35-Jährigen stehen teure Produkte hoch im Kurs. 56 Prozent würden sich im Falle einer Wahl zwischen Luxusprodukt und einer Auszeit fürs Produkt entscheiden.

Im Ländervergleich kommt China zu dem Titel "Traumland für Luxusmarken". Dort wird Immaterielles von nur vier Prozent der Umfrageteilnehmer als Luxus definiert. Im Reich der Mitte spielt die Provokations- und Abgrenzungsfunktion von Luxus eine große Rolle. Und: "In China funktioniert das Illusionsmarketing noch nach alten Regeln", kommentiert Brand-Trust-Geschäftsführer Klaus-Dieter Koch. "Differenzierend denkende und agierende Kunden mit jahrzehntelanger Konsumerfahrung und entsprechend kritischem Blick sind hier noch die Ausnahme."

Dennoch zählt das Thema Nachhaltigkeit im Reich der Mitte mehr als in den Vereinigten Staaten, wo faire Marken und ökologische Technologien am geringsten geschätzt werden. Weltweit gewinnt die Nachhaltigkeit in den Luxusbranchen an Bedeutung. "Das sollte Unternehmen motivieren, Nachhaltigkeit nicht nur als oberflächliches Marketingargument zu verstehen, sondern glaubhaft und transparent zu praktizieren und zu kommunizieren", stellt Koch fest. fo

Der Ländervergleich zeigt, wie unterschiedlich die Luxus-Relevanz eingestuft wird
Der Ländervergleich zeigt, wie unterschiedlich die Luxus-Relevanz eingestuft wird


Meist gelesen
stats