Lidl startet Big Bang im TV

Montag, 13. Oktober 2008
-
-

Zeitenwende bei Lidl: Der Neckarsulmer Discounter wagt sich mit einer Imagekampagne erstmals im großen Stil unter die TV-Werber. Ein 90-sekündiges Commercial, das die niedrigen Preise der Eigenmarken-Produkte emotional verkauft, wird seit diesem Wochenende von Crossmedia, Düsseldorf und Hamburg, auf reichweitenstarken Sendern geschaltet. In einer zweiten Phase kommen 40- und 30-Sekünder zum Einsatz. Lidl beschränkte sich bei der Bewerbung seiner Angebote bisher in der Regel auf Beileger und Tageszeitungsanzeigen. Gerüchte um einen Einstieg des Handelsriesen in die TV-Werbung hatte es schon länger gegeben - als Konsequenz aus dem Abhörskandal in seinen Filialen hat der Konzern damit nun offenbar Ernst gemacht.

Die Dienstleister

Kreiert wurde der TV-Spot der Agentur Freunde des Hauses. Der Hamburger Kreativdienstleister, der sich im Frühjahr in einem Pitch gegen namhafte Wettbewerber durchsetzen konnte, wurde erst im Januar 2008 gegründet. Geschäftsführende Gesellschafter der Agentur, die auch für Toys’R’us und NABU Deutschland arbeitet, sind Thore Jung (ehemals Zum Goldenen Hirschen, Grabarz & Partner, FCB) und Olaf Berg (ehemals Saatchi & Saatchi, FCB, TBWA). Produziert wurden die Spots von Erste Liebe Filmproduktion unter der Regie von Gregor Schnitzler. Neue TV-Mediaagentur von Lidl ist Crossmedia mit Sitz in Düsseldorf und Hamburg.

In dem TV-Spot, der von der im Januar 2008 in Hamburg gegründeten Werbeagentur Freunde des Hauses entwickelt und von Erste Liebe in Hamburg produziert wurde, kommt auch der neue Claim "Lidl lohnt sich" zum Einsatz. Wie von HORIZONT.NET bereits gemeldet, hat der Discounter in den vergangenen Wochen bereits am Roll-Out des Slogans gearbeitet und zahlreiche Filialen mit dem Schriftzug ausgestattet. Mittlerweile tragen auch die Tageszeitungsanzeigen des Discounters den Claim, zudem hat sich das Unternehmen die Web-Adresse www.lidl-lohnt-sich.de reserviert - die Internetseite ist bislang allerdings noch nicht freigeschaltet.

Parallel zur TV-Offensive nutzt der Discounter-Riese seine Filialen verstärkt, um Eigenmarken zu bewerben. So hat das Unternehmen damit begonnen, in den Märkten auf Plakaten für Marken wie das Putzmittel W5 zu werben. Unter dem Slogan "Lidl Qualitätsmarken" präsentiert der Konzern im Kassenbereich auf einer Großfläche zudem die Logos seiner Eigenmarken - darunter Milbona, Fairglobe und Bioness. jh
Meist gelesen
stats