Lexus fährt im neuen Tom-Cruise-Film auf Product-Placement ab

Mittwoch, 13. Februar 2002

Der japanische Autohersteller Toyota entdeckt für seine Edelmarke Lexus das Product-Placement: In seinem neuen Kinofilm "Minority Report" (Regie: Steven Spielberg), der im Sommer in den USA anläuft, fährt Superstar Tom Cruise in einem futuristisch gestylten Boliden durch die Gegend - an der Front deutlich mit dem großen Lexus-"L" gebrandet.

Dabei wird das Gefährt nie in Serie gehen. "Es handelt sich um eine Studie, fernab der Marktfähigkeit", erklärt Frank Winter, General Manager von Lexus Deutschland. Das Unternehmen denkt allerdings darüber nach, den Prototypen auf Auto-Messen als Blickfang auszustellen. Denn das Stichwort lautet Imagebildung: "Es zeigt die Zukunftsfähigkeit unserer jungen Marke, wenn ein Regisseur wie Steven Spielberg unseren Wagen in einem Film zeigt, der im Jahre 2054 spielt", meint Winter.

In den USA - dort ist Lexus seit 1989 auf dem Markt - wird die Aktion von einer Werbekampagne (Agentur: Team One/Saatchi & Saatchi, Los Angeles) flankiert. In Deutschland startet "Minority Report" im Herbst. Hier denkt Winter an Promotionaktionen mit Filmverleihern.
Meist gelesen
stats