Leipzig vergibt Umbau des Zentralstadions

Donnerstag, 28. September 2000

Die Stadt Leipzig hat das Projekt "Zentralstadion" an die EMKA Immobilien Beteiligungsgesellschaft vergeben. Das Unternehmen, das Kinowelt-Chef Michael Kölmel gehört, soll das heruntergewirtschaftete Stadion für rund 260 Millionen Mark zu einem modernen Schauplatz umbauen. Bund und Stadt beteiligen sich mit 128,4 Millionen Mark an den Kosten des Projekts. Leipzig gehört zu den 16 Bewerbern um die Austragung der Fußball-Weltmeisterschaft im Jahr 2006.
Meist gelesen
stats