Leichtathletik-Weltverband kooperiert weiter mit Vermarkter ISL

Donnerstag, 13. Januar 2000

Der Internationale Leichtathletik-Verband IAAF und der Sportvermarkter ISL in Luzern setzen ihre Zusammenarbeit in den kommenden zehn Jahren fort. ISL Worldwide übernimmt die Vermarktung der Marketing- und TV-Rechte und will nach eigenen Angaben dafür sorgen, dass die Leichtathletik eine der weltweit populärsten Sportarten wird. Der Vertrag beinhaltet alle großen Events wie etwa Weltmeisterschaften und das IAAF-Grand-Prix-Finale. In Europa ist die European Broadcasting Union (EBU) in die Kooperation einbezogen.
Meist gelesen
stats