Leica kehrt in die Gewinnzone zurück

Montag, 31. Juli 2000

Die Leica-Camera-Gruppe in Solms hat das Geschäftsjahr 1999/2000 mit einem Umsatzwachstum von 3,9 Prozent abgeschlossen. Mit einem Umsatz von rund 276 Millionen Mark wurde die Gewinnschwelle um eine Million Mark überschritten. "Der Kampf um befriedigende Gewinne und eine langfristige Sicherung des Unternehmenserfolgs ist bereits in vollem Gange", so Hanns-Peter Cohn, Vorstandsvorsitzender von Leica. Mittelfristig soll mit unveränderter Mitarbeiterzahl ein jährliches Umsatzwachstum erzielt werden, im laufenden Geschäftsjahr ist das Erreichen einer Nettoumsatzrendite zwischen 2 und 3 Prozent geplant. In den beiden vorigen Geschäftsjahren sind Verluste von 13,2 beziehungsweise 17,3 Millionen Mark entstanden, die das Unternehmen in den nächsten drei Jahren ausgleichen will.
Meist gelesen
stats