Launch-Kampagne: Nissan startet in den USA eine Enthüllungsgeschichte

Mittwoch, 11. April 2012
Themenseiten zu diesem Artikel:

Nissan USA Mercedes-Benz VW Mode Enthüllungsgeschichte Europa


Getarnte Autos waren in diesem Jahr schon schwer in Mode. Sowohl Mercedes-Benz als auch VW schickten in diesem Jahr schon die A-Klasse und den Up als rollende QR-Codes durch die Lande. Nissan fährt in den USA jetzt eine ähnliche Strategie. Die japanische Marke lässt die neue Generation des Altima verhüllt durch die Werbeblöcke der US-Sender rollen. Allerdings verzichtet das Unternehmen, das gerade in Europa für das Jahr 2011 mit 713.000 verkauften Fahrzeugen einen neuen Absatzrekord meldet, bei der Christo-Nummer auf die QR-Codes. Stattdessen fahren gegen Ende des Spots noch vier weitere verhüllte Autos ins Bild, bei denen Nissan aber den Zuschauer am Ende des Spots im unklaren darüber lässt, welche Fahrzeugen sich unter der weißen Hülle verbergen.

Die Geheimniskrämerei hat seinen Grund. In den nächsten 15 Monaten will der Autobauer in den USA fünf neue Modelle launchen. Seitdem wird spekuliert, welche Autos sich unter den vier Hüllen verbergen. Auf Pathfinder, Sentra, Versa und Rouge laufen die Wetten. Dieses Quartett erzeugt gemeinsam mit dem Altima rund 80 Prozent des Absatzes von Nissan auf dem US-Markt. Der Verhüllungs-Spot läuft bis Ende Mai, dann rücken einzelne Produktmerkmale in den Vordergrund. Den Auftritt verantwortet TBWAChiatDay mit Sitz in Los Angeles. mir
Meist gelesen
stats