Langnese macht Eiskrem Wellness-tauglich

Donnerstag, 28. April 2005

Unilever Ice Cream, in Deutschland unter der Marke Langnese vertreten, will künftig weltweit gesündere Eiskremalternativen auf den Markt bringen. Von derzeit jährlich rund 50 Millionen Euro, die in Forschung und Entwicklung von Eiskrem investiert werden, sollen künftig 40 Prozent darauf verwendet werden, die Eiskremsparte an den schnell wachsenden Gesundheits- und Wellnessbereich heranzuführen. Unilever deshalb bereits auf der Grundlage der Ernährungsrichtlinien der Weltgesundheitsorganisation WHO das Nährwertprofil aller seiner 2000 Eiskremprodukte auf Möglichkeiten zur Weiterentwicklung und Verbesserung geprüft.

Zu den Nährwertoptimierungen im gesamten Produktportfolio gehört auch die Reduktion des Fettgehalts der Produkte. Dies ist in dieser Saison zum Teil bereits umgesetzt worden. Bei den Kinder-Produkten sind außerdem bei fast allen Sorten künstliche durch natürliche Farb- und Aromastoffe ersetzt worden. 2006 wird die Menge an zugesetztem Zucker um 10 bis 20 Prozent gesenkt und der Fruchtanteil um durchschnittlich 10 bis 15 Prozent erhöht. Ab dieser Saison werden zudem die vier wichtigsten Nährstoffe auf allen Verpackungen angegeben und im Internet über die acht wichtigsten Nährstoffe informiert. ork
Meist gelesen
stats