Langenscheidt startet Kinospot

Donnerstag, 31. August 2000

Der Langenscheidt-Verlag in München startet heute mit dem Kinospot "Das Missgeschick" in 260 deutschen Kinos. Sechs Wochen lang ist der Werbestreifen in Deutschland zu sehen, zusätzlich wird er in Basel, Bern und Zürich für eine Woche geschaltet. In dem Spot versucht ein junger blasser Mann an einem überfüllten Strand, sich die Badehose unter einem Handtuch anzuziehen. Natürlich verliert er das schützende Frottee und der Zuschauer sieht, dass besonders Langenscheidts Großwörterbuch die Rettung in so einer prekären Lage sein könnte, als ein hochgewachsener dunkelhäutiger Mann mit dem "Schinken" an der passenden Stelle vorüberschlendert. Die Idee und das Konzept stammen von der Werbeagentur Hiel in München.
Meist gelesen
stats