Lagerbildung in der Reisebranche um die Farbe Rot erweitert

Montag, 02. März 1998

Das Bundeskartellamt hat grünes Licht für eine der größten Fusionen in der deutschen Tourismusbranche gegeben. Der Preussag-Konzern kann das Reiseunternehmen Hapag-Lloyd und somit die Mehrheit derTUI übernehmen. Nach Angaben des Kartellamtes wurde der Deal genehmigt, nachdem sich die Westdeutsche Landesbank verpflichtet hatte, ihre Anteile am Charterflieger LTU abzugeben. Damit setzt sich der Konzentrationsprozeß in der Reisebranche fort. Ende vergangenen Jahres hatte das Kartellamt bereits seine Zustimmung für das gelbe Lager – bestehend aus Neckermann und Condor – gegeben.
Meist gelesen
stats