Lady Gaga in Endzeitstimmung: So wirbt die Pop-Queen für ihr Parfüm

Donnerstag, 16. August 2012
Mit diesem Motiv kündigte Lady Gaga den Launch ihres Parfüms an
Mit diesem Motiv kündigte Lady Gaga den Launch ihres Parfüms an


Ist es nur ein Trailer oder ein fertiger Spot? So genau weiß das offenbar niemand und eigentlich ist es ja auch egal, denn: Lady Gaga sorgt mit einem Clip für ihr Parfüm Fame so oder so für ordentlich Aufmerksamkeit. Den 34-Sekünder veröffentlichte die Pop-Queen kürzlich auf ihrem Netzwerk Littlemonsters.com, wo sie zuvor auch schon die Anzeigenmotive für den Duft postete, die ähnlich düster sind wie nun auch der Spot. Das von Regisseur Steven Klein, der schon für das Musikvideo zum Gaga-Song „Alejandro“ verantwortlich war, gedrehte Video entfaltet eine Welt wie aus einem Endzeitfilm: Die in schwarzen Lack gekleidete Sängerin badet in Öl, spaziert durch ein Spalier aus Muskelmännern mit freiem Öberkörper und eine Dreiergruppe feiert eine Art Orgie. Auch das aus den Anzeigen schon bekannte Motiv taucht auf, in dem die nackte Gaga von Miniatur-Figuren beklettert wird.

Alles in allem eine sehr groteskte Szenerie für eine Parfüm-Werbung. Aber es passt zu der Sängerin, die regelmäßig durch ausgefallene Outfits und skurille Auftritte auffällt. Und die sich für ihr Styling gerne die Unterstützung der besten holt. So auch bei dem Video: Neben Klein war auch "Alien"-Regisseur Ridley Scott an Bord, dessen Firma Ridley Scott Associates den Spot gemeinsam mit Blackdog Films produzierte. Die Kamera bediente Jeff Cronenweth, der schon am Set von David Finchers "Fight Club" wirkte und für seine Arbeit bei den Blockbustern "The Social Network" und "Verblendung" jeweils für einen Oscar nominiert wurde. Die gesamten Credits für das Video stehen hier.

Wann und wo der Spot überall zu sehen sein wird, ist derzeit noch unklar. Lady Gaga bezeichnete den Clip bislang als "Official Trailer". Ein Indiz dafür, dass es sich bereits um einen fertigen Werbefilm handelt, könnten die Kosten sein: Auf Littlemonsters.com schreibt die Sängerin "Bin ich froh dass das Video euch gefällt, der Scheiß war teuer".

Fame, das mit dem Claim "The First Ever Black Eau de Parfum" beworben wird, ist ab dem 1. September auch in Deutschland zu haben: Zwei ausgewählte Filialen in Berlin und München werden den Duft verkaufen, ehe er ab dem 17. September auch deutschlandweit erhältlich ist. ire
Meist gelesen
stats