LTU thematisiert Kinderprostitution im Bordfernsehen

Freitag, 31. März 2006

Die Fluggesellschaft LTU, Düsseldorf, zeigt im Rahmen ihres Bordfernsehens einen TV-Spot gegen Kinderprostitution. Der 40-sekündige Film wurde mit Unterstützung der Airline im Auftrag von Terre des hommes von McCann-Erickson konzipiert. Mit der Ausstrahlung will LTU die Fluggäste für die weltweite Problematik der Kinderprostitution sensibilisieren und gegebenenfalls zum Handeln auffordern. "Wir nehmen gerne die Vorreiter-Rolle ein. Gleichzeitig hoffen wir jedoch, dass auch weitere Airlines und TV-Sender sowie Kino-Betreiber sich ihrer Verantwortung bewusst werden und den Spot in ihren Medien zeigen", sagt LTU-Geschäftsführer Jürgen Marbach. Der Film ist in die neue Terres-des-hommes-Kampagne "Please disturb" eingebettet und wurde aus Mitteln der Bundesregierung finanziert. mh
Meist gelesen
stats