LED statt Knoblauch: Audi lässt Vampire platzen

Freitag, 27. Januar 2012
-
-

Was waren das noch für Zeiten, als Roman Polanski zum Tanz der Vampire aufforderte. Doch längst haben in der Moderne Knoblauch und Holzpfahl als Jagdinstrumente ausgedient, jedenfalls wenn es nach Audi geht. Die Ingolstädter Premiummarke geht mit LED und Audi S7 auf Blutsaugerjagd. Seit Wochen hatte der Autobauer die Spannung auf den diesjährigen Super-Bowl-Spot aufgebaut, zuletzt mit einem Teaserspot im Internet. Und jetzt ist das Geheimnis gelüftet. Der Orignal-Spot, der am 5. Februar erstmals im TV beim Super-Bowl-Finale ausgestrahlt wird, läuft bereits auf Youtube. Mehr als 155.000 Mal haben User den 60-Sekünder bislang geklickt.

Und das dürften in den nächsten Tagen noch mehr werden - wegen Audi, der Story und den platzenden Vampiren. Die Blutsauger feiern im Wald eine ausgelassene Party, mit Getränken, Gitarrenmusik und Grilleinlagen. Keine Depristimmung, einfach gute Laune. Bis der Blutkonservennachschub im S7 anrollt. Das Audi-Modell ist mit LED-Leuchten ausgestattet, deren Farbtemperatur nahe an die des Tageslichts herankommt. Die Folge: Die tageslichtscheuen Gesellen zerplatzen wie bunte Luftballone. 

"Daylight, now in a headlight", nennt Audi das. Und damit das nun auch jeder mitbekommt, erhält die Kreation von Audi-Stammbertreuer Venables Bell & Partners mit Sitz in San Franciso und der Musik von Echo & The Bunnymen ( "The Killing Moon") beim Super Bowl einen sehr exponierten Sendeplatz: Der Film wird am 5. Februar der erste Spot nach dem Kick-Off des Finales der US-amerikanischen National Football League sein. Im Schnitt verfolgen alleine in den USA 90 Millionen Zuschauer das Finale an den Bildschirmen, der ein oder andere Blutsauger wird darunter noch zu finden sein. mir
Meist gelesen
stats