LBS-Kinderbarometer: Familie und Beruf stehen an erster Stelle

Donnerstag, 14. Januar 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

Münster Beruf Nordrhein-Westfalen


Die Freude auf eine intakte Familie rangiert bei Kindern an erster Stelle. Aber auch der künftigeArbeitsplatz ist ein wichtiges Thema. Das ist das Ergebnis einer von der LBS-Initiative Junge Familie, Münster, zusammen mit dem Kinderbeauftragten der Landesregierung Nordrhein-Westfalen in Auftrag gegebenen Studie namens "LBS-Kinderbarometer". Für die Untersuchung wurden 1800 repräsentativ ausgewählte Kinder im Alter zwischen 9 und 14 Jahren zu ihren Wünschen, Hoffnungen und Ängsten befragt. Demnach freuen sich 30 Prozent auf eine eigene Familie oder Beziehung und 19 Prozent auf ein selbständiges Leben; bei den älteren Jahrgängen lag dieser Wert mit 26 noch höher. 12 Prozent der Befragten waren besonders auf ihr späteres Arbeitsleben gespannt. Während sich die Jungen meist auf persönlichen Besitz wie beispielsweise ein eigenes Auto freuten, waren Mädchen eher an Familie und einem eigenen Heim interessiert.
Meist gelesen
stats