Krombacher wächst alkoholfrei / Keine Werbung mehr für Biermix „Cab“

Donnerstag, 03. Februar 2011
Schenk und Meyer werben künftig auch im TV für Krombacher
Schenk und Meyer werben künftig auch im TV für Krombacher

Die Krombacher Brauerei konnte trotz des rückläufigen Biermarkts verhältnismäßig gute Umsatzzahlen präsentieren. Die Gruppe steigerte ihren Erlös im Geschäftsjahr 2010 um 0,7 Prozent auf rund 647 Millionen Euro - damit konnten sich die Siegländer vom negativen Branchentrend abkoppeln. Für das Wachstum sorgten vor allem alkoholfreie Biersorten sowie Schweppes. Der Umsatz mit dem Biermischgetränk Cab brach um 28,8 Prozent ein - mit ein Grund für die Brauerei, nicht mehr in die Marke zu investieren.
So stellt Krombacher die Werbung für den Szene-Biermix Cab ein. Damit reagiert die Brauerei auf einen Einbruch bei der Abfüllmenge um fast 29 Prozent auf 111.000 Hektoliter. Die Marke selbst soll zwar erhalten, aber auf den Ursprung - Bier mit Cola - beschränkt bleiben.

Bitter ist das vor allem für BBDO, seit Anfang 2008 Etathalter von Cab. Die klassischen Krombacher-Spots kommen hingegen von Wensauer & Partner, Ludwigsburg.

Die Brauerei geht - wie der Rest der Branche - von einem weiter rückläufigen Bierkonsum und damit schwierigen Marktbedingungen aus und will sich deshalb auf die wachstumbringenden, alkoholfreien Sorten konzentrieren. Das hat auch werblich Konsequenzen.

Ab März läuft erstmals eine eigene TV-Kampagne für die alkoholfreien Sorten Pils, Weizen und Radler. Bereits im vergangenen Jahr hat die Brauerei die ehemalige Eisschnellläuferin Franziska Schenk und den Sat-1-Journalisten Ulrich Meyer als Markenbotschafter für Krombacher alkoholfrei verpflichtet. Zudem wird es erstmals eine eigene Markenkampagne für das Krombacher Weizen geben. Welche Werbeagentur für die beiden Kampagnen verantwortlich sein wird, ist bislang nicht bekannt.

Zudem will Krombacher 2011 mit erhöhtem Druck für die Schweppes-Range werben. Die aktuelle TV-Kampagne kommt noch von Red Rabbit. Nach HORIZONT-Informationen läuft allerdings ein Pitch, an dem die Hamburger nicht mehr teilgenommen haben. Nach letztem Stand kämpfen Weigert Pirouz Wolf und Heimat um den Etat. In jedem Fall wird das im vergangenen Jahr neu eingeführte Produkt Schweppes Sparkling Tea als offizieller Presenter von „Germany's next Topmodel" auftreten.

Der Umsatz der Schweppes-Familie konnte 2010 um 4,2 Prozent auf 76,7 Millionen Euro gesteigert werden. Der Umsatz der Krombacher-Gruppe "Bier" beläuft sich demnach auf 557,1 Mio. Euro. mh
Meist gelesen
stats