Kratzer in der Scheibe: Samsung wirbt im Carglass-Stil

Dienstag, 28. Mai 2013
Screenshot der Microsite sonnenwochen.samsung.de
Screenshot der Microsite sonnenwochen.samsung.de


Bis 31. Mai hat Samsung seine "Sonnenwochen" verlängert. Dabei erhalten Kunden beim Kauf eines Galaxy Note oder Galaxy Tab eine Diary-Tasche gratis dazu. Mit der Aktion geht auch die dazugehörige Werbekampagne in die Verlängerung - und diese verwirrt.


Ein Mann erzählt davon, wie schnell man sich einen Kratzer in der Scheibe eingehandelt hat. Im Hintergrund ist deutlich Motorengebrumm zu hören, während der Mann erklärt, dass man sich auch ganz einfach vor Schäden im Glas schützen können - ohne etwas zu bezahlen. Bis hierhin kommt einem die Kampagne ausgesprochen vertraut vor: In fast der gleichen Manier bewirbt Carglass seit Jahr und Tag seine Dienstleistung, Schäden am Fahrzeugglas kostenfrei zu übernehmen, sofern eine Teilkaskovericherung vorliegt. Noch im vergangenen Jahr schaltete das Unternehmen Radiospots, die stark an die Sonnenwochen-Kampagne von Samsung erinnern(siehe Spot unten links).

Dies sei aber nicht die Absicht hinter dem Spot gewesen, erklärt Mario Winter, Director IT & Mobile Marketing bei Samsung Deutschland: "Es ging darum, das Thema 'Schutz' aufzugreifen mehr nicht." Man wird jedoch den Eindruck nicht los, dass die Werbeidee von Carglass zumindest für das erste Drittel des Spots Pate stand. Nach zehn Sekunden ertönt schließlich eine Stimme aus dem Off, die den Diary-Taschen-Deal erklärt. Ironie der Geschichte: Noch im vergangenen Jahr hatte der Ex-Marketingchef von Carglass Torsten Müller geklagt, Radiowerbung sei nicht innovativ genug.

Der Samsung-Spot war in den vergangenen Wochen mit hohem Druck ausgerollt worden: Der Mediaplan beinhaltete deutschlandweite Radio-Schaltungen mit einem Mediainvest von circa einer Millionen Euro, so Winter. Verantwortliche Agentur ist Cheil Worldwide. Des Weiteren gab es eine Microsite, Promotions, Social-Media-Aktivitäten und PoS-Materialien wie Poster und Flyer. Für die Below-the-line-Maßnahmen zeichnet die Agentur APIX Internet Services verantwortlich. ire
Meist gelesen
stats