Kracher im Keksregal: Kraft Foods führt Oreo mit Mega-Kampagne ein

Mittwoch, 01. Dezember 2010
Kraft-Foods-Marketer Frank Dumke kündigt einen werblichen Big Bang für Oreo an
Kraft-Foods-Marketer Frank Dumke kündigt einen werblichen Big Bang für Oreo an

Vor wenigen Tagen hat Kraft Foods bekannt gegeben, die Geschäftsverantwortung für die weltweit erfolgreichste Kekssmarke Oreo in Deutschland zu übernehmen. Jetzt hat sich der Bremer Nahrungsmittelriese auch zu den Details der Werbekampagne geäußert. Wie Frank Dumke, Manager Marketing Buiscuits DAC bei Kraft Foods, gegenüber HORIZONT.NET ankündigt, nimmt der Konzern für die Einführung der Marke Oreo richtig Geld in die Hand. Laut Dumke wird die Kampagne Anfang 2011 starten und über das gesamte Jahr hinweg laufen. "Wir wollen unseren Marktanteil im kommenden Jahr weiter deutlich steigern und mittelfristig eine führende Rolle spielen", so Dumke. Konkrete Zahlen nennt er zwar nicht, doch lässt er durchblicken, dass der Konzern für die Oreo-Offensive tief in die Schatulle greift: "Oreo ist mit einem Umsatz von mehr als einer Milliarde US-Dollar jährlich der meistverkaufte Keks weltweit, entsprechend wird es in Deutschland auch in der Kommunikation einen echten Big Bang geben."

Die Kampagne soll das Oreo-Ritual bekannt machen
Die Kampagne soll das Oreo-Ritual bekannt machen
Im Zuge der Offensive für die Oreo-Kekse dürfte Kraft Foods seine Ausgaben in diesem Segment auch insgesamt erhöhen. Dumke: "Es wird keine Etatverschiebungen zulasten von Milka-Keksen und Mikado geben, die Oreo-Spendings kommen on Top."

Im Mittelpunkt der Kampagne steht das Medium TV. Die Hamburger Agentur Draft FCB arbeitet derzeit mit Unterstützung der Produktionsfirma E+P an einem Spot, den Mindshare, Frankfurt, auf allen reichweitenstarken Sendern schalten wird. Dem Kreativ-Team gehört auch Steve Campbell an. Der britische Regisseur war bereits in anderen Märkten für die Keksmarke im Einsatz und hat nun auch hierzulande den Auftrag, Familien mit Kindern auf emotionale Weise für das sogenannte Oreo-Ritual "Drehen - Lecken - Eintauchen" zu begeistern. Mit dieser Formel beschreibt Kraft Foods, wie Oreo-Käufer vor dem Verzehr die beiden Kekshälften in entgegengesetzter Richtung aufdrehen, die Crème ablecken und die beiden Kekshälften in Milch eintauchen. Flankiert wird der TV-Auftritt von Anzeigen sowie von Werbung am PoS und im Web.

Die Marke Oreo gehörte ursprünglich dem US-Konzern Nabisco, der die Kekse erstmals im Jahr 1912 auf den Markt brachte. Kraft Foods übernahm Nabisco mitsamt der Oreo-Kekse im Jahr 2000. In Deutschland gelangten die Kekse bislang lediglich über einen Distributionspartner in geringer Anzahl ins Supermarktregal. Ab Januar 2011 will Kraft Foods den Handel mit insgesamt sieben Oreo-Varianten versorgen.

Oreo ist damit nach den Milka-Keksen und Mikado das dritte Standbeim von Kraft Foods im rund 1,3 Milliarden Euro schweren deutschen Keksmarkt. Auch Mikado gelangte über eine Akquisition ins Portfolio von Kraft Foods. Der Konzern hatte im Jahr 2007 die Gebäcksparte von Danone für 5,3 Milliarden Euro übernommen. Neben Mikado gingen auch Marken wie LU, Pim, Prince und Pepito an Kraft Fods. mas
Meist gelesen
stats