Kontroverse Focus-Ford: Burda und Autohersteller einigen sich

Freitag, 24. Juli 1998
Themenseiten zu diesem Artikel:

Ford Motor Focus Markennamen Rechtsstreit Burda


In einer gemeinsamen Sitzung haben beide Unternehmen den seit Monaten schwelenden Rechtsstreit über den Markennamen Focus beigelegt. Ursache der Auseinandersetzung: Ford plante, den Nachfolger desEscort weltweit unter dem Markennamen Focus zu verkaufen. In der Übereinkunft wird nun Ford die "begrenzte Nutzung der Namensrechte" zugestanden. Auf gut deutsch: Ford darf das Kompaktmodell Focus nennen, aber beispielsweise keinen Traktor gleichen Namens herausbringen. Zudem einigten sich beideSeiten auf "praktische Regeln", durch die die von Burda zunächst befürchtete Verwässerung des Markennamens verhindert werden soll. Auch - man höre und staune - die Entwicklungshilfe profitiert von dem Abkommen: Ford verpflichtet sich, das von Burda unterstützte Projekt "Ärzte für die 3. Welt" mit einer 1 Millionen Mark schweren Spende zu fördern. Ford kann das Modell nun wie geplant launchen.
Meist gelesen
stats