Konjunkturmotor springt an

Mittwoch, 21. Juli 2004

Der europäische Werbemarkt kommt wieder in Schwung. In seiner jüngsten Prognose rechnet das Medianetzwerk Zenith Optimedia, London, damit, dass die Spendings 2004 um 4,2 Prozent auf umgerechnet knapp 75 Milliarden Euro klettern. Damit korrigieren die Marktforscher ihre Schätzung von Ende 2003 nach oben. Damals wurde für 2004 nur ein Plus von 3,7 Prozent vorausgesagt.

In der Dynamik liegt Europa hinter den USA, wo ein Wachstum von 5,6 Prozent auf knapp 162 Milliarden Dollar erwartet wird. In Deutschland wird es nur zu einer bescheidenen Belebung kommen. Während die Investitionen in Großbritannien um 4,4 Prozent, in Spanien und Italien um je 3,9 Prozent und in Frankreich um 3,2 Prozent steigen sollen, wird hierzulande nur mit einem Plus von 2,6 Prozent gerechnet. Immerhin: Im Jahr 2006, wenn Deutschland die Fußball- WM ausrichtet, sollen die Investitionen hierzulande überproportional um 4,6 Prozent steigen. mas
Meist gelesen
stats