Kommunikationsbarometer: Ein voller Briefkasten nervt am meisten

Montag, 08. November 1999

Außenwerbung in all ihren Varianten und Werbung am Point of Sale werden von den Verbrauchern als die am wenigsten störenden Werbeformen empfunden. Schlecht schneiden dagegen Fernsehspots ab - über ein Viertel der Bevölkerung zeigt sich hier genervt. Rund 20 Prozent fühlen sich durch Werbebriefe gestört, knapp 15 Prozent durch Wurfsendungen: Über ein Drittel der Befragten ärgert sich also über einen vollen Briefkasten. Dies sind die wichtigsten Ergebnisse des aktuellen gemeinsam von TNS Emnid und HORIZONT durchgeführten Kommunikationsbarometers. Die vollständigen Ergebnisse werden in der nächsten HORIZONT-Ausgabe 45/99 vom 11. November veröffentlicht.
Meist gelesen
stats