Kommunikation im DDV erhält wieder mehr Gewicht

Dienstag, 07. Februar 2012
DDV-Präsidium (v.l): Spangenberg, Nitsche, Weng, Uebel, Nägler, Möllendorf
DDV-Präsidium (v.l): Spangenberg, Nitsche, Weng, Uebel, Nägler, Möllendorf


Der Deutsche Dialogmarketing Verband (DDV) hat sein Präsidium erweitert. Stefani Spangenberg steigt in die nunmehr sechsköpfige Führungsriege auf. Der Geschäftsführerin der Frankfurter SKA Agentur für Relationship Marketing untersteht das Ressort Kommunikation. Spangenberg soll strategische Impulse für die operative Kommunikation des DDV liefern. Damit erfährt das Aufgabenfeld eine Renaissance: Erst vor zwei Jahren hatten sich die Verbandsmitglieder vom Präsidiumsressort Public Affairs verabschiedet. Aus dem Präsidium ausgeschieden ist Thomas Duhr von United Internet Dialog. Das Ressort Digital untersteht jetzt Jan Möllendorf, Geschäftsführer bei Defacto Kreativ.

Der Zusammenschluss der Dialogmarketer hat derzeit 708 Mitglieder. Den im vergangenen Jahr 63 neu gewonnenen Mitgliedern standen 22 Austritte aufgrund von Insolvenzen und Fusionen sowie 47 Kündigungen entgegen. fo
Meist gelesen
stats